Der ignorierte Aufstand der Obdachlosen

Indexexpurgatorius's Blog

„Wir wollen wohnen“ hallten die Protestrufe vor der Bayernkaserne. Dort hatten am Donnerstag Obdachlose ihrem Unmut Luft gemacht.

Denn nachdem die Kälteschutzeinrichtung zum 1. April schlossen, verloren über 400 Menschen ihre Schlafmöglichkeiten! Die Stadt hatte das Kälteschutzprogramm eingerichtet. Vom 1. November bis zum 31. März wurden 1000 Plätze bereitgestellt für Menschen, die keinen Anspruch auf Sozialleistungen und ein Quartier haben.

Die Not wird größer: Seit 2008 hat sich die Zahl auf 5400 Wohnungslose verdoppelt.
Doch warum dürfen die Obdachlosen nicht auch weiterhin in der Kälteschutzeinrichtung übernachten? Zu teuer? Wird diese für Migranten benötigt?

Die Antwort ist so simpel wie einfach: „80 Prozent der Obdachlosen sind alleinstehende Männer.“

Und die werden ihrem Schicksal überlassen. Raus und sieh zu wie ihr zurecht kommt! So sieht soziale Gerechtigkeit in der BRD aus.
Dies war in München, doch wie sieht es in anderen deutschen Städten aus, wie Berlin, Düsseldorf, Dortmund, Köln, Frankfurt/M. ???? Auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 91 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s