Warum schwimmen Schwarze nicht?

MORGENWACHT

John Derbyshire: Das Leben ist ein Intelligenztest John Derbyshire: Das Leben ist ein Intelligenztest

Von Hunter Wallace, übersetzt von Deep Roots. Das Original Why Don’t Black People Swim? erschien am 7. April 2012 auf Occidental Dissent.

Louisiana: Will irgendjemand hier versuchen, diese Frage zu beantworten?

Es klingt angemessen im Lichte dessen, daß John Derbyshire eine auf den Deckel bekommen hat, weil er in seinem Artikel auf The Talk (Nonblack Version) biologische Rassenunterschiede zur Sprache gebracht hat:

Als der 15-jährige DeKendrix Warner beim Waten im Red River in Shreveport versehentlich in tieferes Wasser stieg, geriet er in Panik.

JaTavious Warner, 17, Takeitha Warner, 13, JaMarcus Warner, 14, Litrelle Stewart, 18, Latevin Stewart, 15, und LaDarius Stewart, 17, eilten herbei, um ihm und einander zu helfen.

Niemand von ihnen konnte schwimmen. Alle sechs ertranken. DeKendrix wurde von einem Passanten gerettet.

Maude Warner, Mutter von drei der Opfer, und die anderen anwesenden Erwachsenen konnten ebenfalls nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 113 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s