SAntifa, Erdolf und Islamofaschismus

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Die meisten Menschen agieren nicht wie vernünftig denkende Lebewesen. Sie sind oftmals nicht in der Lage, sich eine objektive Meinung aufgrund von Tatsachen zu bilden. Menschen sind in hohem Masse von ihren Gefühlen gesteuert. Diejenigen, welche ihre Emotionen zur Seite schieben und auch unliebsame Tatsachen anerkennen können, sind so rar gesät wie friedfertige Islamisten. Auf der politischen Ebene bedeutet das vor allem, dass die Hauptkampflinie entlang von Emotionen, Begriffen und Narrativen (Erzählmustern) verläuft. Wenn eine politische Richtung bestimmte Begriffe besetzt und vereinnahmt, kann sie damit auch Emotionen schüren und die Masse mobilisieren. Das ist auch der Grund warum das Establishment ständig mit Parolen wie „Demokratie“, „Menschenrechte“, „Freiheit“, „bunt“ etc. gegen rechte Parteien und Bewegungen in den Kampf zieht.

Um die politische und metapolitische Macht unserer Gegner zu brechen, muss ihr Erzählmuster zum Einsturz gebracht werden. Das derzeitige Erzählmuster ist in der weissen, westlichen Welt überall dasselbe. Es lautet: „Am Elend…

Ursprünglichen Post anzeigen 296 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s